1
mal geteilt
Pinterest Google+

Das sind die Design-Trends 2018

Wie jedes Jahr öffnen sich im Januar die Tore für Interior-Liebhaber und Design-Gurus aus aller Welt. Auf der größten Möbelmesse Europas, der imm cologne. Auch wir waren mit unserem Team vor Ort und haben die Trends und Highlights 2018 aufgespürt.

Besonders aufgefallen sind uns die neuen Farben als Hingucker in allen Lebensbereichen, wie Holzelemente jetzt gemixt werden und welche Designstücke unbedingt in jedes Zuhause gehören.

Bereits letztes Jahr haben wir über die imm cologne 2017 berichtet, dieses Jahr aber haben sich die Hersteller noch mehr Mühe gegeben und Ihre Stände noch kreativer und stilvoller in Szene gesetzt. Einige Trends der letzten Jahre sind geblieben oder wurden erweitert. Letztendlich aber beweißt die Einrichtungswelt noch mehr Selbstbewusstsein.

Trend Nr. 1: Der Minimalismus bleibt

Wenn Sie Blogs und Zeitschriften aus dem Interior-Bereich verfolgen, kommen Sie um den Trend der minimalistischen Lebensweise nicht herum. Es geht darum, dass wir Menschen in einer enormen Konsumgesellschaft leben, die uns leider zwingt, getrieben von Fast-Fashion und Fast-Interior, immer den neuesten Trends hinterher zu laufen und somit immer mehr zu konsumieren.

Dies führt zwangsläufig dazu, dass wir unmengen an Dingen sammeln, die wir überhaupt nicht brauchen. Dadurch verliert jedes Einzelstück an Wert. Die Lösung: Mit der Raumgestaltung muss man achtsamer umgehen. Der Raum soll wieder klarer und aufgeräumter wirken. Weniger ist mehr. Mehr Qualität. Optisch spiegeln sich in den Möbeln klare Linien und filigrane Formen.

Die skandinavische Klarheit bleibt und Messingelemente sowie schwarze Metallfüße bestimmen die Designs.

trendbericht-imm-cologne-2018

Unsere Markenhersteller unterstützen durch hohe Qualität und Langlebigkeit diesen Trend. Weitere Informationen zu unseren Herstellern

Trend Nr. 2: Runde Formen

DIE Form die bei allen Designern nicht zu übersehen war: Rund.

Wer also gerade auf der Suche nach einem neuen Möbelstück ist, kommt an einer runden Form nicht mehr vorbei. Hierbei spielen das Material und die Farbe keine Rolle, Hauptsache es hat eine Kreisform oder zumindest irgendwelche Kurven.

trendbericht-imm-cologne-2018

Trend Nr. 3: Eiche und Holz-Mix

Mit der Wiederkehr von Eiche als Holzelement in sämtlichen Möbeln, versuchen wir wieder etwas Ruhe und Gelassenheit in unser Zuhause zu bringen.

> Besonders schöne Massivholzmöbel aus Eiche bietet Team7.

trendbericht-imm-cologne-2018

Trend Nr. 4: Rosé, Lila, Grün, Petrol und Terracotta

Mit Farbtrends ist es ja so eine Sache. Oft sind sie schnell da, aber auch schnell wieder weg. Meist glauben wir jahrenlang zu wissen, welche Farbe unsere liebste ist und dann taucht aus dem nichts mit einmal einen bisher weit unterschätzten Ton auf, den wir, nachdem einmal gesehen, nur noch um uns haben möchten. Genau so ist es mit den neuen Trendfarben Rosé, Lila, Grün, Petrol und Terracotta.

trendbericht-imm-cologne-2018

Trend Nr. 5: Grünes Heim

Ganz gleich ob groß-klein oder feinblättrig, ein Pflänzchen auf der Fensterbank oder neben dem Bett kann wahre Wunder bewirken. Nicht nur, dass sich das Raumklima nachweislich verbessert, besonders wenn wir in städtischen Gefilden zu Hause sind, kann eine eigene, kleine Grün-Oase ein durchaus fabelhafter Entspannungsort in den eigenen vier Wänden sein. Da spielt es uns natürlich ganz wunderbar in die Karten, dass die Designs der kommenden Saison unter einem pflanzenreichen Deckmäntelchen stehen.

Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt, denn das Blätterwerk findet sich in den verschiedensten Formen und Farben wieder, um unserer Einrichtung einen unangestrengten, naturverbundenen Look zu verpassen. 2018 ist also das Jahr, seiner Wohnung einen grünen Anstrich zu verpassen, schwebende Airplanting-Gewächse von der Decke baumeln zu lassen und Pflanzenkästen nicht länger allein dem Garten zu überlassen, sondern einfach sein Wohnzimmer damit zu bestücken.

trendbericht-imm-cologne-2018

 

 

 

 

Vorheriger Beitrag

Elektrogeräte – alles was man wissen muss!

Nächster Beitrag

Design-Weeks.