Nachhaltigkeit 2.0 – Wie wir unsere Umwelt schützen

Wir lieben unsere Heimat. Und wir lieben unsere Umwelt. Im Mittelpunkt unserer Überlegung „Was können wir als Marke unternehmen, um mehr zu erhalten?“ stand ein Neuanfang. Wir haben uns dazu entschlossen unser gesamtes Handeln neu zu bewerten und selbst bewährte Prozesse mit frischen Augen zu kontrollieren.

Unsere Motivation in Sachen Nachhaltigkeit und Umweltschutz: „Wer wirklich etwas bewegen will, sollte muss neue Wege beschreiten.“
Am Anfang unserer Neuausrichtung stand klar die Frage: „Wie funktioniert Nachhaltigkeit in Sachen Contur®?“

Eine Antwort auf diese Frage ist für uns das ehrliche Produkt. Wir zeigen anhand eines Programmes, wie wir uns den Herausforderungen der Zukunft stellen. Dabei hat jedes Möbel seine eigene Geschichte, eine einzigartige Produktionsweise und Menschen die mit Leidenschaft ihrem Handwerk nachgehen. Jedes Programm aus der Contur®-Kollektion wird mit viel Liebe für Details entwickelt und entspricht einem hohen Standard.

Unsere Antwort: Das ehrliche Produkt. Fair. Nachhaltig. Atmosphärisch.

Ein Vorzeigebeispiel aus der Kollektion: Contur® 3900. Von hier – Made in Germany

Für unsere Wohnmöbel aus dem Programm Contur® 3900, ob Sideboard, TV-Wandkombi oder Stollenregal, steht die Tradition „Made in Germany“ im Mittelpunkt. Für viele unserer Kunden ist es wichtig zu wissen, woher das Möbelstück kommt. Es ist ein Gütesiegel an Fertigungsqualität, eine geringe Fehlertoleranz und eine ausgezeichnete Dokumentation in Sachen Verarbeitung, Lieferkette und Produktionsablauf.
Ein weiterer Aspekt sind für uns die hohen Anforderungen an den Gesundheitsschutz der Mitarbeiter und den nachhaltigen Umweltschutz. Oft werden deutsche Richtlinien als Standard für EU-Richtlinien herangezogen.

In den wenigsten Ländern unseres Planeten gibt es ansatzweise ein vergleichbares System aus Vorschriften, Richtlinien und Auflagen. Was auf den ersten Blick als übertriebener Auswuchs der Bürokratie erscheint, ist im wesentlichen Kern ein Alleinstellungsmerkmal des Industriestandortes Deutschland.

In Sachen Zukunftserhalt und Nachhaltigkeit ist der Fertigungsstandort Deutschland und im erweiterten Sinn auch Europa für uns ein Vorzeigebeispiel für nachhaltige Produkte und ein fairer Beitrag an unsere Gesellschaft. Es geht uns hierbei um eine „nichtverhandelbare“ Position einer gleichbleibenden Güte für unsere Kunden.

Vor allem in der Verarbeitung von Lacken und Klebstoffen ist der Produktionsstandort Deutschland und auch hier im erweiterten Sinne Europa ein Leuchtturm in Sachen Mitarbeiter- und Kundenschutz.

Weil es uns wichtig ist – Neue umweltfreundliche Ansätze

Lösungsmittel sind in unserem Gewerbe beinahe unersetzlich. Lösungsmittel ermöglichen es in der Fertigung gewisse Lackoberflächen und Materialbeschaffenheiten zu fertigen. Die Liste der möglichen Lösungsmittel ist lange, komplex. Vor allem in der Verarbeitung von Lacken und Oberflächen ist die Vermeidung und Reduktion von Lösungsmittel eine Herausforderung an Zulieferer, Entwicklung und Mitarbeiter.

Für unsere Umwelt und unsere Kunden – Wasserlacke

Lack ist Schönheit. Möbel ohne wertige Lackoberflächen wären ein Fehler. Das Spiel mit Oberfläche, Farbe, Glanz und Mattheit wäre ohne Lacke nicht möglich. Die Crux an der Verarbeitung mit Lacken: manche Lackarten enthalten Lösungsmittel. Und diese Inhaltsstoffe sind für die Umwelt oftmals belastend.
Contur 3900® geht hier mit guten Beispiel in Sachen „umweltfreundliche Oberflächen“ voran. So werden in der Produktion lösungsmittelfreie, umweltfreundliche Hydro-UV-Wasserlacke eingesetzt. In bis zu fünf Gängen wird mit entsprechenden Zwischenschliffen UV-Klarlack aufgebracht um eine exzellente Tiefenwirkung zu erzielen.

Wir versuchen mit diesem ehrlichen Produkt unserer Vision von Nachhaltigkeit näher zu kommen und die Zukunft in Sachen Fertigungsqualität und Handwerksethik mitzubestimmen. Wir gehen den ersten Schritt in eine nachhaltige Zukunft – mutig und fest im Glauben an unsere Vision.

Ein nachwachsender Rohstoff – faires Holz

Holz ist einer der wichtigsten Rohstoffe unseres Gewerbes. Ohne Holz wäre ein massiver, lebendiger, über jeden Zweifel erhabener Esstisch undenkbar.
Ohne den Rohstoff bleibt die Idee des Designers nur Schall und Rauch. Selbst die vollendetste Skizze oder der perfekte Entwurf bleiben in der Welt der schönen Ideen gefangen, werden diese nicht durch das Material Holz in unsere Welt der Dinge geholt.

Unsere Lieferanten sind Forstwirte aus unterschiedlichen Regionen unserer Republik und aus Nachbarländern. Für einen Teil unserer Lieferanten steht das eigene Handwerk und die sinnvolle Beforstung im Mittelpunkt. Im wahrsten Sinne des Wortes wird der richtige Baum für das spätere Produkt gewählt.

Wir arbeiten ausschließlich mit Forstwirten, die die strengen Auflagen diverser Zertifizierungen durchlaufen, zusammen und beziehen unseren Hauptrohstoff Holz ausschließlich aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

Nennen wir auch hier wieder das Beispiel Contur®3900: Unser Holzarten Esche, Ahorn, Buche, Eiche und Kirsche stammen hier aus heimischen Wäldern und tragen das PEFC-Siegel als Herkunftsnachweis.
Besonders stolz sind wir auf die Tatsache, dass – anders als so manch großer Mitbewerber – all unsere Produkte alle notwendigen Kriterien der europäischen Holzwerkstoffverordnung erfüllen!

Diese Verordnung regelt ab dem Jahre 2020 bindend die Importe von Holz und Holzerzeugnissen aus Drittländern und verhindert so, dass es weiterhin zu illegalem Einschlag kommt.

Durch diese Arbeitsweise bieten wir unseren Kunden Produkte, die sowohl unserem Anspruch an Qualität, als auch unserer Vision von Nachhaltigkeit genügen.

Nachhaltigkeit durch Qualität

Für uns „liegt“ Nachhaltigkeit nicht nur in der Produktion oder unserer Lieferantenkette.
Auch unseren Möbeln wohnt Nachhaltigkeit inne. Die Verbindung aus wertiger Produktion, einer zeitlosen und klassischen Formgebung erschaffen Möbelstücke, die eine lange Lebensdauer garantieren.

Möbelstücke und Design-Objekte die sich keinem Trend unterwerfen, besitzen eine immerwährende Schönheit. Wer sich zu sehr am aktuellen Schönheitsideal orientiert, läuft Gefahr in naher Zukunft zum „alten Eisen“ zu gehören. Und ein Möbelstück, welches aus der Mode ist, wird schnell entsorgt. Auf diesem Wege werden kostbare Rohstoffe im echten Wortsinne für die Tonne produziert.

In unserem Ansatz der zeitlosen Eleganz schaffen wir Möbelstücke, die über lange Zeit das Herz und die Augen ihres Besitzers erfreuen. Dieser nachhaltige Ansatz des langlebigen Möbels wird durch die tadellose Fertigung und die Auswahl an hochwertigen Materialien unterstützt.

Unsere Produkte sind nicht nur die Investition ins eigene Zuhause, unsere Produkte sind eine Investition in und für die Zukunft.


Vorheriger Beitrag

1. Würthner Wohnen Gin Night

Nächster Beitrag

40 Jahre CONTUR - Jetzt Aktionspreise sichern