Home»Raumkonzepte»Licht, Lampen, Leuchten

Licht, Lampen, Leuchten

Licht, Lampen, Leuchten – alles was man wissen muss!

Die Wohnung ins rechte Licht rücken? Nichts leichter als das. Mischen Sie unterschiedliche Beleuchtungstypen und schaffen Sie Behaglichkeit! Kombinieren Sie Hintergrundbeleuchtung, Akzentbeleuchtung und Arbeitsbeleuchtung punktgenau und schaffen Sie somit Lichtinseln und Gemütlichkeitsmeere.

Deckenleuchten, Wandstrahler und Fluter schaffen angenehmes Hintergrundlicht und sorgen für eine Grundbeleuchtung. Mit Strahlern und Detailleuchten schaffen Sie Highlights. Lieblingsdinge und Sammlerstücke verdienen Intensität. Detailstrahler schaffen einen spannenden Tanz aus Licht und Schatten und tauchen einzelne Bereiche ins Rampenlicht. Der Teufel steck im Detail: Zu viele Akzente verderben den Brei!

Kontrastreiches, zielgerichtetes Licht muss dort sein wo Konzentration gefordert ist. Das Lieblingsbuch auf dem Sofa bei Dämmerlicht? Kopfschmerzen sind vorprogrammiert. schummrige Beleuchtung am Schreibtisch; Gute Nacht! Kontrastreiche Beleuchtung fördert die Konzentration. Die Hintergrundbeleuchtung sollte mit Funktionsbeleuchtung ergänzt werden. Die Küche und das Arbeitszimmer vertragen besonders viel Licht.

Licht

Licht und Leuchtmittel

Energieeffizienz, Lichtfarbe, Helligkeit sind Eigenschaften der unterschiedlichen Leuchtmittel. Die passende Lichtquelle sollte den Raumeigenschaften angepasst werden. Zwischen diesen Leuchtmittel können Sie wählen:

  • Glühlampe: Der Klassiker unter den Leuchtmitteln. Bei der Glühbirne verschwindet ein Großteil der verbrauchten Energie im Raum. Glühbirnen „heizen“ mehr, als sie leuchten. Die niedrige Energieeffizienz ist Grund für das Verschwinden der klassischen Glühbirne. Glühbirnen zeichnen sich durch eine sehr angenehme Lichtfarbe aus. Mit rund 2600 Kelvin sorgen Glühlampen für eine angenehme Atmosphäre. Eine handelsübliche 40-Watt Glühbirne hat eine Leuchtkraft von circa 400 Lumen.
  • Halogenlampe: Das Arbeitstier unter den Leuchtmittel. Als Funktionslicht im Arbeitszimmer oder in der Küche leisten Halogenleuchtmittel hervorragende Dienste. Sie spenden ein klares, weißes Licht (ca. 3100 Kelvin). Diese Art von Leuchtmittel sind klein, handlich und farbecht. Ähnlich wie Glühbirnen sind Halogenlampen uneffizient und werden im Lauf der nächsten Jahre auch aus dem Handel verschwinden. Eine 40-Watt Halogenbirne spendet circa 700 Lumen.
  • Energiesparlampen: Die kompakte Leuchtstoffröhre. Dieses kleine Energiewunder zeichnet sich durch ihre Energieeffizienz aus. Eine moderne Energiesparlampe hat eine vier- bis fünfmal höhere Lichtausbeute als eine Glühlampe. Die Lichttemperatur einer Energiesparlampe liegt bei circa 6000 Kelvin. Diese Lampen sorgen für ein kälteres, blau-grünes Licht. Moderne „Warmton“-Energiesparlampen produzieren eine ähnliche Lichtfarbe wie Glühbirnen und können auch im gemütlichen Wohnbereich eingesetzt werden.
  • LED-Lampen: Diese kleinen, effizienten Leuchtmittel sind der neuste Stand der Technik. Durch ihre geringe Größe lassen sie sich beinahe überall einsetzen und ermöglichen neue, nie dagewesenes Design – perfekt für alle, die sich Leuchten als ausgefallene Hingucker im Wohnzimmer wünschen. Eine LED-Lampe erzeugt nahezu keine Wärme und ist hinsichtlich der Energieeffizienz einer Energiesparlampe deutlich überlegen. Der vergleichsweise hohe Preis wird durch eine hohe Lebensdauer gerechtfertigt. LED-Leuchtmittel eignen sich hervorragend als Ergänzung zu herkömmlichen Beleuchtungssystemen. LED-Systeme erzeugen unterschiedliche Farbtemperaturen und können dem Einsatzgebiet entsprechend gewählt werden.

 

Bei einer Renovierung oder im Bau sollten Sie die Lichtplanung nicht vergessen. Wo sind Steckdosen und Stromanschlüsse notwendig? Wo soll der gemütliche Esstisch später stehen und in welchem Bereich ist helles Arbeitslicht gewünscht?

Die Kombination aus Wandfarbe, Akzentfarbe und Beleuchtung ist ein hervorragendes Stilmittel um bei einer Neugestaltung des Wohnraums neue Lieblingsplätze zu schaffen.

Weitere Informationen erhalten Sie bei unseren Leuchtenherstellern Luceplan, Serien und Frandsen

Vorheriger Beitrag

Geschenkideen zu Weihnachten

Nächster Beitrag

Antike Möbel mit neuen kombinieren