Herzensangelegenheit – der Hauswirtschaftsraum

Die offene Küche wird immer mehr zum zentralen Mittelpunkt des Wohnens. Das Thema Stauraum und Organisation bekommt somit eine größere Bedeutung und einen neuen Stellenwert. Denn selten stehen in den modernen Wohnungen und Häusern Kellerräume oder Abstellkammern zur Verfügung. Außerdem möchte man auch gar nicht, um den Haushalt zu bewirtschaften in den Keller gehen!

Wohin also mit Waschmaschine, Vorräten, Recycling und Werkzeug? Sprich all den Dingen, die man täglich braucht aber nicht für jeden gleich sichtbar sein sollen?

Erschaffen Sie sich Ihren eigenen Hauswirtschaftsraum und vor allem benennen Sie ihn in „Multifunktionsraum“ um! Trennen Sie einen Teil der Küche ab und richten ihn funktional ein.

Wir helfen Ihnen dabei!

Ordnung im Hauswirtschaftsraum
Wohin damit?

7 praktische Ideen für Ihren Hauswirtschaftsraum – Multifunktionsraum

Eine Waschküche, eine Vorratskammer oder das Bügelzimmer sollten unbedingt so ausgestattet sein, dass er funktioniert! Dies ist ein Muss in jedem Haushalt. Denn hier können wir unsere Reinigungsmittel, Schmutzwäsche, Waschmaschine oder Trockner und vieles mehr gebündelt unterbringen. So herrscht nicht überall im Haus Chaos.

Doch vor allem in kleinen Einfamilienhäusern oder Wohnungen ist das nicht immer einfach umzusetzen. Wir haben für Sie einige Ideen zusammengestellt, die zeigen, wie sich ein solcher Ort bestmöglich einrichten lässt, egal, wie viele Quadratmeter Ihnen zur Verfügung stehen.

Organisation im Hauswirtschaftsraum

Wäscheberge im Hauswirtschaftsraum

1. Räume optimal nutzen

Ihnen steht ein Raum zur Verfügung, der zwar keine optimalen Maße hat, aber groß genug ist, um einen Hauswirtschaftsraum einzurichten? Und Wasseranschlüsse sind ebenfalls da? Perfekt: Dann geht es nur noch darum, wie Sie einen solchen Raum bestmöglich einrichten. Mit diesen Küchenmodulen in unserem ersten Beispiel wurden viel Stauraum und Arbeitsflächen geschaffen, das Spülbecken dient zur Vorbereitung pflegeintensiver Kleiderstücke. Der Fliesen-Boden ist hier übrigens eine optimale Wahl. Denn so schnell und einfach ist kein anderer Boden zu reinigen.

Schubladen und Auszüge im Hauswirtschaftsraum richtig einsetzen

2. Moderner Hauswirtschaftsraum

Dieser Hauswirtschaftsraum zeichnet sich durch eine super stylische Schrankfront aus, in der die Waschmaschine und der Trockner gleich mit integriert sind. Dies ist besonders praktisch, weil sich der Raum so leicht reinigen lässt. Denn durch das Waschen, Trocknen und Bügeln der Wäsche entsteht automatisch Schmutz. Weil in diesem Raum die Bodenfläche nicht sehr groß ist, hat man alles Notwendige in den Schrank verpackt. Hierzu ist allerdings eine kräftige Halterung nötig.

Aufgeräumter Hauswirtschaftsraum

3. Gute Organisation ist das A und O

Setzen Sie auf maximale Organisation. Geschlossene Schrankmodule bieten viel Platz für allerlei Haushaltzubehör, das nirgendwo sonst seinen Platz findet. Durch das große Fenster, erhält der Raum luxuriöser Weise unheimlich viel Licht. Sie können von hier aus direkt ins Grüne schauen. So macht die Arbeit noch viel mehr Spaß. Der Auszug direkt unter der Waschmaschine bietet eine praktische Ablage für Ihren Wäschekorb. Für Dinge die nicht in den Trockner kommen bietet diese Schrank-Kombination eine ausziehbare Aufhängfunktion an.

4. Regalsysteme für mehr Ordnung

Bis unter die Decke gedacht: meistens beachtet man nur die Bodenfläche eines Raumes, wenn es darum geht, ein Zimmer einzurichten. Dabei gibt es so viel mehr Möglichkeiten, wenn man den zur Verfügung stehenden Raum auch in die Höhe denken würden. Der kleine Raum zieht sich durch ein offenes Regalsystem an der Wand entlang bis unter die Decke und bietet so viel Platz für Haushaltzubehör.

Waschmaschine und Trockner in Schrank eingebaut
Alles hat seinen Platz - Organisation im Hauswirtschftsraum

5. Clevere Ideen

Der Hauswirtschaftsraum ist wirklich sehr klein? Dann müssen wir clevere und gleichzeitig praktische Lösungen einsetzen, um trotzdem alle Funktionen integrieren zu können. Das Bügelbrett ist ein schönes Beispiel dafür. Denn es nimmt nicht viel Platz weg und lässt sich im unbenutzten Zustand an die Wand klappen. Und auch der Wäscheständer findet an der Decke und nicht am Boden Platz.

6. Klein, aber alles an Ort und Stelle

Es müssen nicht immer die aufwändigen Möbelsysteme sein, um einen Hauswirtschaftsraum einzurichten. Aber es muss alles seinen Platz haben! Der Staubsauger, der Putz-Eimer, der Wischmop, die Reinigungsmittel, etc. Durch eine einheitliche Struktur, sprich Schrankwände und nicht offene Regale, ergibt sich eine ruhige Atmosphäre in dem kleinen Raum. Und so winzig wirkt der er dann gar nicht mehr!

Platz schaffen im Besenschrank
Putzmittel richtig gelagert

7. Weiß – ideale Farbwahl für die Waschküche

Weiß ist für uns eine der idealen Farben für eine Waschküche. Warum das so ist?
– Weiß erzeugt immer ein Gefühl von Sauberkeit und Hygiene – das passt besonders für eine Waschküche.
– Weiß macht kleine Räume scheinbar größer.
– Weiß lässt sich mit allen beliebigen Farben und Materialien an Wänden oder Böden kombinieren und sieht immer gut aus.

Wenn Sie jetzt nicht mehr in den Keller möchten zum Bügeln, dann lassen Sie sich bei uns, von unserem kompetenten Fachpersonal, individuell beraten. Wir freuen uns auf Sie.

Vorheriger Beitrag

Eventkalender

Nächster Beitrag

Kochen im Zentrum – Inselküchen begeistern