Möbel-Pflege

Nur wer seine neuen Möbel richtig pflegt und behandelt, wird lange Freude an ihnen haben. Hierzu haben wir Ihnen hier einige Pflegeanleitungen zusammengestellt. Bei weiteren Fragen stehen Ihnen unsere Einrichtungsberater gerne zur Verfügung.

Naturholz-Pflege

Alle 1-2 Jahre mit Naturöl gepflegt, behalten Holzoberflächen ihre Schönheit für lange Zeit. Sogar Dellen oder Kratzer können ganz einfach ausgebessert werden: Abschleifen, Öl auftragen, fertig. Aber nicht nur das. Durch die offenporige Behandlung behält Holz seine wunderbaren Eigenschaften. Es wirkt antibakteriell und antistatisch, kann Gerüche aufnehmen und hilft bei der Regulation der Luftfeuchtigkeit im Wohnraum.

Weitere Informationen zur Naturholz-Pflege sowie die passenden Reinigungs- und Pflegeprodukte finden Sie im Pflegeshop von Kerlaux.

Lederpflege

Der Aufwand richtet sich nach der Lederart, den Nutzungsgewohnheiten und der Nutzungsintensität. Es ist empfehlenswert, neben der normalen Unterhaltspflege (leichtes Absaugen und gelegentliches Abwischen mit einem feuchten Tuch) das Leder je nach Nutzung ein- bis zweimal pro Jahr mit speziell geeigneten Reinigungsprodukten zu säubern und entsprechend geeignetem Lederpflegemittel gemäß Gebrauchsanweisung zu behandeln. Bitte die Herstelleranleitungen beachten. Reinigen Sie am besten immer ganze Teile großflächig von Naht zu Naht. Beanspruchte Stellen am Nubuk-Lederbezug können mit einer weichen Bürste, Nubuk-, Pad- oder Schaumstoffschwamm wieder aufgeraut werden. Im Zweifelsfall fragen Sie gern Ihren Einrichtungsberater.

Fleckentfernung: Versuchen Sie niemals, Flecken auf der Stelle reibend oder mit Lösungsmitteln zu entfernen z.B. Fleckenentferner, Terpentin, Benzin! Flüssigkeiten und Speisen bitte sofort mit saugfähigem Tuch abnehmen. Fettflecken bei naturbelassenem Leder nicht behandeln, nur sofort abwischen – sie ziehen meist nach einiger Zeit ins Leder ein. Restflecken mit Lederreiniger großflächig von Naht zu Naht nacharbeiten. Je nach Lederart kann auch Fleckenschutz nachimprägniert werden.

Stoffpflege

Einige ganz besonders hochwertige Materialien unserer angebotenen Stoffkollektionen haben eigene Pflegeanleitungen, die es unbedingt zu beachten gilt. Bitte bewahren Sie die Anleitung zusammen mit diesen Möbeln und dem Kaufvertrag auf. Die Unterhaltspflege ist gleichzusetzen mit der täglichen Körperpflege des Menschen. Bei der regelmäßigen Unterhaltspflege werden Verschmutzungen, die durch den täglichen Gebrauch entstehen, beseitigt (Hausstaub, Krümel, Fusseln, etc.) und zwar durch regelmäßiges Absaugen (geringe Saugleistung) mit einem normalen Haushaltsstaubsauger mit Polsterdüse. Bei Velours- und Flachgewebe unbedingt eine Düse mit weichen Borsten verwenden und in Strichrichtung arbeiten. Anschließend mit einer weichen Bürste abbürsten (z.B. Kleiderbürste). Ab und zu sollte der Bezug mit einem sauberen, feuchten Tuch abgewischt werden. Die Feuchtigkeit hält die Fasern elastisch und wirkt sich so positiv auf deren Langlebigkeit aus. Keinesfalls Mikrofasertücher oder Dampfreiniger verwenden! Flecken entfernt man am besten sofort, unmittelbar nach dem Entstehen. Wichtig ist, dass verschüttete Flüssigkeiten sofort mit einem saugfähigen Küchenpapier oder Tuch abgetupft werden – nicht reiben! Dann können sie gar nicht erst in das Gewebe eindringen. Viele Stoffe unserer Kollektion sind durch Ausrüstung fleckgeschützt, das heißt, Flüssigkeiten dringen nicht sofort in das Gewebe ein, sondern sind meist durch ein saugfähiges Tuch oder Papier zu beseitigen. Achtung: Niemals auf der Stelle reiben und immer erst die Herstelleranweisung am Produkt beachten! Bitte lesen Sie in der Produktbeschreibung im Verkaufsheft den entsprechenden Passus nach.

Reinigung von Stoffen: Grundsätzlich lassen sich die meisten Möbelstoffe durch autorisierte Reinigungsunternehmen chemisch reinigen, beachten Sie jedoch immer zuerst die vom Hersteller empfohlene Anleitung! Man kann auch Trockenshampoo auf einen ausgedrückten Schwamm aufsprühen, vorsichtig und großflächig, von Naht zu Naht, den Bezug damit einreiben.
Bei Velours zum Schluss die Oberfläche in Strichrichtung mit weicher Bürste bürsten. Bei Stoffen, die als waschbar ausgewiesen sind, ist folgendes zu beachten:
Verwenden Sie nur flüssige Feinwaschmittel oder flüssige Neutral-, Naturseife ohne Öl und Bleichmittel! Kissenbezüge sind vor dem Waschen auf die linke Seite zu drehen und der Reißverschluss zu schließen! Flecken eventuell vorher mit schonendem Flecklöser einweichen. Nicht schleudern! Nicht in den Trockner! Am besten die Bezüge noch leicht feucht wieder aufziehen. Bezüge mit Baumwollanteil können trotz Vorwäsche immer noch 2% bis 3% einlaufen. Im feuchten Zustand können sie daher beim Aufziehen leichter gedehnt werden. Im feuchten Zustand die Möbel nicht benutzen. Fleckenentfernung sollte allerdings die Arbeit des Reinigungsfachmannes sein! (Siehe auch allgemeine Reinigungs- und Pflegeempfehlung)

Weitere Informationen zur Stoff- und Lederpflege sowie die passenden Reinigungs- und Pflegeprodukte finden Sie im Pflegeshop von Kerlaux.